Es geht nur ums Geld

Geld ist die Motivation

Ich möchte diesen Artikel mit einem Spruch beginnen, den ich vor Kurzem auf einem Banner gelesen habe, dass Fans hochgehalten haben: „Die Ware Fussball ist nicht der wahre Fußball“.

Wo enden die Summen?

In meinen Augen steht beim Fussball immer mehr das Geld im Vordergrund. Es werden mittlerweile astronomisch hohe Summen für Spieler ausgegeben und auf den Jahreskonferenzen der Fußballvereine werden Schwindel erregende Summen genannt, die beweisen, dass der Umsatz aus dem vergangenem Jahr nochmal gesteigert werden konnte.

Hinzu kommen TV Verträge, die immer öfter in den Medien genannt werden. In England haben diese TV Verträge eine neue Dimension erreicht und so sind Vereine aus der Premier League in der Lage unglaubliche Summen für Transfers auszugeben. Darüber haben Sportwettenblogs wie zum Beispiel www.sportwettenbonuscode.com ausreichend gebloggt. Es hat nicht lange gedauert, bis hierzulande der Ruf nach einer Reform der TV – Verträge laut wurde. Bemerkenswert ist hier, dass sich die beiden Vereine FC Bayern und Borussia Dortmund in diesem Punkt keine Auseinandersetzung lieferten, sondern die gleiche Meinung vertreten haben.

Kommt es zu einem Domino Effekt?

Wahrscheinlich haben beide Vereine die Sorge, dass ihre besten Spieler bald einfach gekauft werden. Wenn ein Spieler 4 Millionen im Jahr mehr verdienen kann, ist die Chance groß, dass er wechselt. Selbst wenn er nicht in der Champions League spielt. Dass ein Spieler einen Verein verlässt ist oft kein Problem. Wenn aber mehrere Spieler den Verein ebenfalls verlassen, kann das den Verein doch erheblich schwächen und vor allem im internationalen Geschäft ein Problem darstellen. Schließlich geht es dort um Kleinigkeiten, die ein Spiel entscheiden.

Nun sind das natürlich Umstände, die der Fußballfan nur schwer beeinflussen kann, allerdings zeigt sich auch auf einem anderen Niveau, dass es beim Fußball immer mehr ums Geld geht. Sportwetten sind hier ein ideales Beispiel. Sportwetten geben die Möglichkeit innerhalb einer kurzen Zeit, einen hohen Gewinn zu erzielen. Mit anderen Worten: Es lockt der große Gewinn. Dieser Punkt dürfte für die meisten Spieler der Grund sein, überhaupt Wetten zu platzieren.

Hannover 96 hat die Auswirkungen von einem Fan Boykott erfahren müssen

Ob ein Spieler gute Leistungen gebracht hat, ist dabei eher zweitrangig. Eine Wette wird nicht auf den Fleiß eines Spielers abgeschlossen, sondern in der Regel auf ein Ergebnis. Wie es zu dem Ergebnis kommt ist vollkommen egal.

Eine Zeit lang schien es so, als würde das Geld die Fans nicht interessieren. Mittlerweile zeigt sich aber, dass immer mehr Fans gegen diese Entwicklungen protestieren. Sehr zum Leidwesen der Vereine. Denn natürlich möchten sie Erfolg haben, auf der anderen Seite wollen sie aber auch nicht ihre Fans vergraulen.

Wozu ein Fan Aufstand führen kann, zeigte das Beispiel Hannover 96. Einige Fans hatten sich insbesondere mit der Vereinsführung überworfen und unterstützten eine Zeit lang auch die Spieler nicht. In der Zeit danach rutschte Hannover 96 immer mehr Plätze in der Tabelle nach unten, bis sie letztlich weit entfernt von den Europa Pokal Plätzen angekommen waren. Ob es an dem Fan Aufstand gelegen hat ist unklar. Allerdings kann nicht bezweifelt werden, dass die Spieler diesen Aufstand nicht wollten. Am Ende des Tages wollen sie ihre Fans auch unterhalten und nichts tut dann mehr weh, als eine Abkehr derjenigen, die umgarnt werden sollen.